Vielleicht fragst du dich auch manchmal: „Wieso kommentieren so wenige unter meinen Posts?“ „Was muss ich tun, damit meine Facebook Gruppe endlich wächst?“ „Warum funktioniert das bei anderen, bei mir nicht?“

YouTube player

In meinem Beitrag heute möchte ich dir 6 Gründe aufzeigen, warum Social Media für dich (noch) nicht funktioniert.

Aber zu alterst die Frage: „Woran erkennst du überhaupt, dass Social Media nicht funktioniert? Woran misst du es?“

Social Media, egal auf welchem Kanal, lebt von Likes, Kommentaren, Shares, Wachstum. Vielleicht geht es dir wie mir, wenn etwas geteilt oder gepostet wird sehe ich mir die Reaktionen auf Social Media an und freue mich oder denke mir „was mache ich falsch?“.

1. Du stehst noch nicht im Mittelpunkt deines Business

Was meine ich damit? Meine WunschkundInnen unterstützen ihre Kunden persönlich mit Coachings oder Beratung. Sind deine Tipps, Tricks usw. nicht aus deiner persönlichen Erfahrung oder durch eine persönliche Note geprägt, stehst du noch nicht im Mittelpunkt deines Business. Deine Posts können sich nicht von anderen absetzen und sind beliebig austauschbar. Streust du Beispiele aus deinem Leben ein, Erfahrungen aus deinem Business, bekommt dein Beitrag eine persönliche Note und wird einzigartig.

2. Du nutzt nur 1 Kanal

Du bespielst vielleicht einen Social Media Kanal und hast einen Blog – das ist heute aber zu wenig. Du musst nicht auf allen Social Media Kanälen sein, aber es sollte mehr als einer sein, weil sich unterschiedliche Kanäle wiederum gegenseitig unterstützen und dich zum wachsen bringen.

3. Du verknüpfst die verschiedenen Elemente nicht miteinander

Social Media (Facebook, Instagram, LinkedIn, Twitter usw.), dein Newsletter, dein Blog – alle diese Elemente profitieren voneinander und können sich gegenseitig befruchten. Verknüpfst du diese Element miteinander, können alle Kanäle zu wachsen beginnen. Wachstum ist nicht immer das Hauptziel, du ziehst mit dieser Methode aber die richtigen Menschen und potentiellen KundInnen an.

4. Du traust dich nicht umperfekt zu sein

Traust du dich umperfekt auf Social Media zu sein? Ich sage immer, für alle, die mein Beitrag oder was ich gerade auf Social Media mache nicht passend ist, die können weiter scrollen. Deshalb gibt es auch so viele Coaches, Berater, Trainer, weil einfach jeder Topf seinen Deckel findet. Trau dich die Dinge zu machen, auch wenn du denkst es sein nicht perfekt. Wenn du darauf wartest, dass es perfekt ist, dann wirst du es nicht machen.

5. Du hörst nicht auf deine Intuition

Meine KundInnen können es wahrscheinlich nicht mehr hören! Mein Mantra: „Höre auf dein BeYou und dein Weg entsteht beim Gehen“. Das bedeutet, manchmal muss ein Mantel, der um uns herum liegt, erst einmal gesprengt werden, um zu sehen was DIR wichtig ist.

Das allerwichtigste, vor allem in unserer Branche ist, mit Menschen in Kontakt zu kommen, auf dein BeYou zu hören wie du das machen möchtest. Da gibt es kein richtig oder falsch. Achte auf deine Intuition, auf dein Bauchgefühl. Achte auf das, was sich für dich richtig stimmig anfühlt. Das heißt nicht, dass du es nicht wieder verändern kannst. Schau, dass du mehr von dir in dein Business hinein bekommst und in deinen Social Media Auftritt.

Ein kleiner Exkurs, wie ich Social Media sehe: Social Media schreckt viele ab, weil jeder sehen kann was ich mache. Social Media ist für mich wie ein Resonanzkörper. Es ist so wichtig, dass du mit deinem BeYou auf Social Media rausgehst und ganz viel von deiner Intuition hinein gibst. Es ergibt sich eine gewisse Schwingung und Energie. Ein Teil deiner Zuschauer wird mit dir in Resonanz gehen, andere werden es nicht tun. Social Media ist wie eine Sendestation, aber nicht wie in der Schule, wo alle alles empfangen, sondern wirklich nur für die, die wirklich Interesse haben und die das Gefühl haben etwas aus deinen Beiträgen mitnehmen zu können. Wer schwingt mit dir mit? Fokussiere dich auf diese Menschen. Es geht darum deine Energie (Musik) in Social Media reinzubringen, sonst kann keiner mit dir schwingen.

6. Du hast keine Strategie

Ich bin ein fauler Mensch, darum liebe ich Strategien! Darum muss bei mir alles strategisch und effizient sein, einfach umzusetzen und leichter sein. Auf welche Art möchtest du mit deinen KundInnen zusammenarbeiten? Darauf baut sich deine Strategie auf. Zusammengefasst mit den vorangegangen Punkten:

  • zeige dich persönlich
  • Was ist deine spezielle Schwingung? Dein BeYou?
  • Wie kannst du deine Community ins Mitschwingen bringen?

Wenn du mit diesem Blick auf deine Social Media Kanäle schaust bzw. auf deinen nächsten Beitrag wirst du viel mehr Resonanz bekommen.

Alles Liebe

Birgit