Energie tanken für dein online Business

 

Spürst du positive und negative Energie?

 

Ich bin ziemlich sicher, dass du den Unterschied zwischen positiver und negativer Energie spürst. Aber achtest du auch darauf? Nimmst du diese Signale ernst? Richtest du dein Leben und dein Business nach dieser Energie aus?

Wenn es dir wie mir geht, dann spürst du diese Energien, aber hast ihnen noch nicht so viel Bedeutung beigemessen.

Ich spüre bereits mein ganzes Leben lang die feinen Zwischentöne und Energien. Bis jetzt habe ich es als „zu gefühlvoll“ oder „zu sensibel“ abgetan.

In den letzten Wochen hat sich einiges zu ändern begonnen und ich bin jetzt bereit dazu, mein Leben und mein Business mehr nach „diesem Spüren“ auszurichten. Kommst du mit auf diese Reise? 

 

Ich bin sicher, dass das neue Jahr viele neue Überraschungen für uns bereit hält, wenn wir unserer eigenen positiven Energie folgen.

Denn egal was du in deinem Business tust, die Energie mit der du es tust, kommt direkt bei deinen Leserinnen, Zuhörerinnen und Zuschauerinnen an.

 

Mit Energie meine ich jetzt aber nicht: Bin ich zu 100 Prozent fit, bin ich ausgeschlafen oder gut drauf. Kann ich einen Marathon laufen oder 100 Liegestütze.

Mit positiver Energie meine ich:

Stehst du voll hinter deinem Input für deine Community?

Tust du genau das, was du tun willst oder tust du es, weil dir ein Coach oder ein online Kurs gelernt hat, das man das so tut?

 

Traust du dich genau das zu tun und weiterzugeben, was dir wirklich am Herzen liegt?

 

Mir ist in der Begleitung meiner Kundinnen im letzten Jahr nämlich eines sehr stark aufgefallen:

Viele von uns machen etwas, weil man es so macht. Weil die amerikanischen Kolleginnen es so machen, weil dein Coach es so macht, weil….

Mir ging es genau so.

Und ich glaube, dass es am Beginn eines Business auch nicht anders geht. Man orientiert sich an anderen erfolgreichen Unternehmerinnen und probiert verschiedene Dinge aus. Doch irgendwann sollte der Zeitpunkt kommen, an dem du inne hältst und dich fragst:

„Was gibt mir Energie? Was nimmt mir Energie? Was sind meine Werte und lebe ich diese in meinem Business?“

 

Nimm dir doch kurz Zeit und spür mal nach, was dir Energie gibt? Bei welchen Dingen blühst du auf? Bei welchen Menschen geht es dir gut? Welche deiner Produkte ist so richtig deins?

 

Ich möchte auch mein Nachspüren mit dir teilen:

Ich liebe es andere Frauen im Aufbau ihres online Business zu unterstützen. Meine Kundinnen dabei zu unterstützen neue Produkte zu entwickeln, mehr Sichtbarkeit mit Live Videos zu erlangen und eine motivierende Gemeinschaft zur Verfügung zu stellen.

ABER: Ich will nicht das Höher, Schneller, Weiter unterstützen.

Das habe ich im letzten Jahr sehr stark gespürt, dass ich diese „Ich will erfolgreich sein und das genau jetzt“ Energie, loslassen werde.

Ich lasse selbst den Druck, immer mehr und immer erfolgreicher sein zu wollen, los.

Stattdessen kommt mehr von: Positive Energie, Gemeinschaft, gemeinsame Unterstützung.

 

Also: Was lässt du los im neuen Jahr und welche Energie darf in dein neues Jahr?

 

 

Die letzten Tage habe ich tatsächlich mit Spüren und Loslassen verbracht. Dazu gehört für mich auch „das Ausmisten“ meiner Social Media Kanäle.

 

Steht bei dir Social Media und Marketing oder dein regelmäßiger Input für deine online Community im Vordergrund?

 

Mir fällt bei so vielen Unternehmerinnen auf, dass sie ständig unter Druck stehen und immer das Gefühl haben, es ist noch nicht genug.

Ich kenne es selbst von mir auch. Social Media Kanäle befüllen (Was – ich hab noch immer nicht mehr Follower?), den nächsten Online Kurs durcharbeiten, damit ich endlich mehr Follower bekomme, E-Mail Marketing (Warum habe ich noch nicht mehr Leute auf meiner Liste?), usw. Das sind nur Beispiele, wie sich der Druck anfühlen kann.

Aus meiner Sicht entsteht der Druck, weil wir sehr stark im Außen sind. Wir posten, wir schauen wieviele Likes wir bekommen. Wir vergleichen uns mit anderen.

 

Aber – Hand aufs Herz: Befüllst du deine Social Media Kanäle mit einem positiven Gefühl? Weil du es gern machst, weil du in Kontakt kommen willst? Oder postest du, weil man 1 x pro Tag posten soll, damit man mehr Follower bekommt?

Dadurch entsteht Druck.

Du postest ja nicht nur auf einem Social Media Kanal – nein, da gibt es noch so viele andere, die auch gefüllt werden wollen.

Woher sollst du diese ganze Zeit nehmen? (Speziell, wenn du, wie ich, ab und zu auf einem der Kanäle zu lesen beginnst und nach 2 Stunden das Gefühl hast, du kannst gar nichts und alle anderen sind viel weiter als du selbst).

 

Eine Lösung, die für mich gut funktioniert:

 

Konzentriere dich auf deine Inhalte, die du regelmäßig auf deinem Blog oder deinem Podcast für deine online Community zur Verfügung stellst. Erstelle die Inhalte mit deiner gesamten positiven Energie und gib es als Geschenk in die Welt.

Erst danach kommt das Marketing ins Spiel (wobei genau genommen ist das Inhalte erstellen bereits Content Marketing).

Aber der Einfachheit halber trennen wir das. Denn ich erlebe es immer wieder, dass das Posten auf Facebook & Co oft im Vordergrund steht und das Erstellen von Inhalten für die eigene Webseite wenig bis gar nicht vorhanden ist.

Wie aber sollen deine Wunschkundinnen wissen, dass sie gerne Teil deiner Community sein wollen, wenn du ihnen keine Kostprobe deiner Arbeit zur Verfügung stellst? (Und Nein – ein Sprüchepost auf Facebook ist keine Kostprobe deiner Arbeit!)

Wie willst du deine Wunschkundinnen anziehen, wenn sie von dir keine Energie spüren können, wenn sie deine Werte nicht kennen?

 

Darum ist es so wichtig mit deiner ganz persönlichen eigenen Energie Inhalte in die Welt zu bringen.

Ohne den Anspruch, dass sofort etwas zu dir zurück kommt.

Ohne den Anspruch in 3 Monaten ein fünfstelliges Business aufzubauen.

Ohne den Anspruch in 3 Monaten Tausende Follower zu haben. 
Lass den Druck weg – und sei so oft es dir möglich ist in deiner eigenen positiven Energie! Ich bin sicher, es wird sich dadurch vieles verändern.

Alles Liebe Birgit

 

PS: Dein Weg entsteht beim Gehen!

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?