Neues Lernen ist oft eine große Herausforderung. Nicht weil es etwa besonders schwierig ist, sondern weil man die Einstellung hat: Das muss doch ganz leicht gehen oder vielleicht sogar nebenbei. Und wenn ich es nicht sofort kann, dann bin ich halt zu blöd dafür.

In diesem Beitrag möchte ich dich daran erinnern, dass Neues zu Lernen Anstrengung erfordert und Übung. Konkrete Übung – das heißt: TUN! Das Perfektionieren kommt erst danach, nachdem du begonnen hast.

Dazu möchte ich dir ein konkretes Beispiel geben:

Mein jüngerer Sohn hat zum Geburtstag einen Tischfußballtisch bekommen und seit diesem Tag spielen wir fast jeden Tag ein Turnier. Ich liebe Tischfußball, aber ich bin nicht sonderlich gut darin. Warum? Weil ich es bis jetzt nicht oft gespielt habe (oder es auch schon wieder 20 Jahre her ist, seit ich es das letzte Mal gespielt habe).

Also ist die Frage, wie werde ich besser? Wie lerne ich gut Tischfußball zu spielen?

Kauf ich mir zuerst ein Buch? Schau ich mir ein YouTube Video an? Lege ich mir zuerst eine konkrete Strategie zurecht?

Nein, das hat bei mir nicht funktioniert, denn ich musste erst mit den vielen neuen „Spielern“ zurecht kommen.
Da waren die Stangen mit den Spielern drauf. Ich konnte mir natürlich vorher überlegen, mit welchem Spieler ich das Tor schießen will, doch das hat wenig genutzt. Denn was mir gefehlt hat: Ich hatte keine Erfahrung und keine Gefühl für die Spieler an der Stange. Das kam erst mit der Übung und mit dem Spielen.

Und genau hier beginnt es spannend zu werden. Bevor du eine Strategie anwenden kannst, brauchst du ein paar gespielte Matches. Du brauchst Erfahrung im Tun und du brauchst ein Gefühl für das was du üben willst.

Nach ein paar Tagen und vielen verlorenen Turnieren (mein Sohn ist noch immer besser als ich) hatte ich ein Gefühl entwickelt und war bereit für den nächsten Schritt. Jetzt konnte ich eine Strategie anwenden, die ich immer weiter perfektioniert habe.

Nehmen wir ein 2. Beispiel: Schwimmen lernen.

Wie lernt man Schwimmen? Indem du ein Buch liest? Indem du YouTube Video anschaust? Das ist der 1. Schritt, dass du grundsätzlich weißt, was du im Wasser tun kannst um nicht unterzugehen. Aber kannst du danach schwimmen? Nein.

Wie lernst du Schwimmen? In dem du ins Wasser gehst und es übst. Zuerst mit Hilfe und dann wenn du dich sicher fühlst alleine. Geht das von heute auf morgen? Nein, es ist ein Prozess.

Und genau das ist Lernen. Lernen ist ein Prozess und es dauert eine Zeit, bis man neue Fähigkeiten kann.

Das betrifft das Einüben neuer Gewohnheiten und das betrifft auch den Aufbau deines online Business.

Wir hätten so gerne, dass wir ein paar Videos schauen und dann ein erfolgreiches Online Business haben. Doch der Erfolg ist ein Prozess, ein Lernprozess und dieser Prozess setzt das Tun voraus. Denn ohne Tun bekomme ich kein Gefühl für das was es in meinem eigenen Business braucht. Und ohne Gefühl für das eigene Business nützt dir auch die beste Strategie nichts.

Darum hießt mein neues Online Programm: Online Business Workout. Denn Erfolg ist keine Linie, Erfolg ist ein Prozess. Und genau so ist dieses Programm aufgebaut. Wir gehen gemeinsam einen Weg, wir gehen gemeinsam durch einen Prozess. Nicht linear, sondern in Schleifen, denn diese gehören zum Erfolg dazu.

Wir werden Fehler machen, denn auch die gehören zum Lernen dazu. Wir werden mutig sein, denn auch das ist die Voraussetzung für Erfolg und wir werden ein Gefühl für unser Business entwickeln und darauf aufbauend erfolgreiche Strategien einsetzen.

Mehr dazu unter: https://www.onlinebusinessworkout.com/

Bleib dran, teste, probiere aus, entwickle ein Gefühl für dein Lernziel und dann übe und werde immer besser darin!

Alles Liebe Birgit

PS: Der Weg entsteht beim Gehen!

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?