Anmeldung zum gratis Facebook Live Training!

Bist du es dir selbst wert, dass du deine Ziele erreichst? Na klar, wirst du jetzt sagen! Wieso sollte ich das nicht sein? Was soll der Selbstwert mit der Zielerreichung zu tun haben?

Aber: Horch nochmal genau hin, spür nochmals nach: „BIST DU ES DIR WIRKLICH SELBST WERT?“

Ich bin ein sehr zielorientierter und auch leistungsorientierter Mensch. Ich will Dinge bewegen, ich will etwas erreichen, ich will meine Ziele umsetzen. Bei beruflichen Zielen gelingt mir das meist sehr gut. Bei manchen privaten Zielen schaff ich es einfach nicht, dass ich mir meinen Wunsch wirklich erfülle.

Und es hängt nicht mit der richtigen Zieldefinition zusammen. Es hängt auch nicht damit zusammen, dass ich es vielleicht gar nicht richtig will. Und es hängt sicher nicht damit zusammen, dass ich nicht die richtigen Tools und To do Listen verwende 😉

Ich denke, dass es mit folgendem zusammenhängt – meinem Selbstwert:

Ich hatte in den letzten Tagen während eines wunderschönen Spaziergangs ein AHA Erlebnis. Während ich so die Wiesen entlang schlenderte, kam plötzlich ein neuer Gedanke in mein Bewusstsein.

„Was ist eigentlich, wenn ich mir selbst die Zielerreichung nicht gönne?
Könnte das nicht auch ein Grund sein, warum ich manche Ziele so schwer erreiche?“

Das liebe Selbstwertgefühl….

Für mich ist ab diesem Augenblick ein ganzer Kronleuchter aufgegangen. Plötzlich war für mich alles glasklar.
Eh klar, warum es mir manchmal schwer fällt, sportliche oder figurtechnische Ziele konsequent zu verfolgen.

Hast du dir schon mal die Frage gestellt:

Hast du es tatsächlich verdient, erfolgreich zu sein? Dein Ding zu machen? Dir deine Wünsche zu erfüllen?

Bist du das wirklich wert, dass du auf dich schauen darfst? Gönnst du es dir überhaupt, dass du fit und schlank bist?

Oder grummelt da tief in dir drinnen ein kleiner Dämon, der zu dir sagt:

„Du bist es nicht wert. Das schaffst du eh nicht. Das hast du wirklich nicht verdient. Was soll das, du kannst dir doch nicht so ein großes Stück vom Glück nehmen.“

Als mir dieser Gedanke – Bin ich es wert, dass ich erfolgreich bin? – diese Woche durch den Kopf geschossen ist (im wahrsten Sinne des Wortes) habe ich sofort gespürt, dass sich tief in mir etwas bewegt. Ich bin auf eine Spur gestoßen.

Und diese Spur möchte ich dir heute auch aufzeigen. Vielleicht ist es eine Spur, die du bereits verfolgst, vielleicht ist dieser Gedanke auch ganz neu für dich. Vielleicht denkst du dir jetzt beim Lesen: „Was für ein Quatsch.“ Dann gratuliere! Dann gehörst du nicht zu den Menschen, die ihren eigenen Wert anzweifeln und dadurch hast du es um einiges leichter im Leben.

Wenn du – wie ich – zu den Menschen gehörst, die nach Außen relativ sicher wirken, im Innersten aber immer wieder damit zu kämpfen haben, sich selbst als wertvoll und liebenswert anzuerkennen, dann kannst du wahrscheinlich meine Überlegungen gut nachvollziehen.

Ich fasse mal für uns zusammen: Meine Hypothese lautet:

Manche Ziele fallen uns auch deshalb so schwer zum Umsetzen, weil wir uns selbst nicht wertvoll genug fühlen, diese auch zu erreichen.

Das muss man echt mal sacken lassen.

Wenn meine Hypothese zutrifft, dann müsste es auch bedeuten:

Indem wir uns jeden Tag liebevoll und wertvoll selbst behandeln, dann müsste das auch dabei helfen, unsere Ziele umzusetzen.

Dann sollte es auch bedeuten: Wenn wir jeden Tag Input bekommen und eine Erinnerung, dass wir wertvoll sind, egal was wir tun und diese Gedanken auch üben, dann sollte sich etwas verändern. Vielleicht nicht gleich heute oder morgen, aber in 2-3 Wochen sollten wir einen Unterschied spüren.

Hast du Lust auf ein Experiment?

Ich werde im Mai eine Woche jeden Tag Input und Übungen zur Verfügung stellen, damit du und ich uns wertschätzender behandeln lernen.Dadurch müssten wir auch unsere Ziele konsequenter umsetzen können und dadurch würde auch wieder unser Selbstwert steigen, weil wir ja stolz auf uns sind, dass wir unsere Ziele umgesetzt haben.

Wenn du Lust hast, an diesem Experiment teilzunehmen, dann trag dich in meinen Newsletter ein. Ich lasse dir dann ein Mail zukommen, wann wir starten können. Kostenfrei und anonym.

Jetzt bin ich wieder sehr persönlich geworden, aber es ist eine Herzensangelegenheit, die Dinge beim Namen zu nennen und Gedanken, die mir helfen auch an dich weiterzugeben.

Mein Traum ist eine Community zu erschaffen, die sich wertschätzend gegenseitig motiviert. Durch die gegenseitige Motivation und die Übungen steigern wir unseren Selbstwert und unser Selbstbewusstsein. Dadurch kommen wir schneller an unser Ziel. Wäre das nicht cool?

Bitte teile den Beitrag und informiere deine FreundInnen, sodass jeder die Möglichkeit hat, an diesem Experiment teilzunehmen.

Ich freue mich auf dich und deine Ziele!

Liebe Grüße Birgit

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?