Seite wählen
Lernvideos für deine Online-Kurse und YouTube – Webinaraufzeichnung

Lernvideos für deine Online-Kurse und YouTube – Webinaraufzeichnung

Du möchtest auch tolle Videos für deine Online-Kurse & YouTube erstellen und du willst es dir mit Hilfe von Vorlagen einfacher machen?

 

Dann komm in mein neues Gruppenprogramm Lernvideo-Werkstatt!

Alle Infos dazu findest du hier: KLICK!

 

Alle Inhalte kannst du dir auch gerne als Audio in meinem Podcast anhören!

Videos und WordPress – Tipps von Technikelfe Sara Menzel-Berger

Videos und WordPress – Tipps von Technikelfe Sara Menzel-Berger

Videos für deine Webseite und für deine online Kurse

In dieser Episode begrüße ich Sara Wenzel-Berger, auch bekannt als ‚Technik Elfe‘, eine Expertin für WordPress aus Graz.

Gemeinsam werden wir die verschiedenen Aspekte von Videos für Webseiten und Online-Kurse diskutieren und Empfehlungen geben.

Warum sind Videos wichtig?

Videos sind ein mächtiges Instrument, um Vertrauen aufzubauen, dich als Experte sichtbar zu machen und deine Webseite zum Leben zu erwecken. Sie können nicht nur als Verkaufsinstrument dienen, sondern auch Informationen liefern und deine Persönlichkeit repräsentieren.

Video Hosting: Der Schlüssel zum Erfolg

Ein guter Video-Hoster ist der Schlüssel zum Erfolg deiner Videos auf deiner Webseite. Mit einem Code, den du vom Video-Hoster bekommst, kannst du Videos einfach in deine Webseite einbinden, unabhängig vom verwendeten Theme oder Page Builder. Einige beliebte Video-Hoster sind YouTube, Vimeo, Wistia und Sprout Video. Beachte jedoch, dass du bei Sprout Video die Videos klein rechnen musst, um die Ladezeit zu optimieren.

Einbetten von Videos: Direkt oder über Links?

Beim Einbetten von Videos in deine Webseite gibt es zwei Optionen: du kannst entweder den Code direkt einbinden oder den Link verwenden. Die direkte Einbindung des Codes bietet in der Regel mehr Stabilität, da sie weniger anfällig für fehlerhafte Updates von Page Buildern ist. Beachte jedoch, dass du beim direkten Einbinden selbst für den Datenschutz verantwortlich bist. Bei beiden Optionen kannst du Code-Anpassungen vornehmen, um Videos mobil optimiert darzustellen.

 

Videos für deine Webseite & online Kurse – Interview mit Technikelfe Sara Menzel-Berger

 

Videos für verschiedene Zwecke

Je nach Zweck deiner Videos gibt es verschiedene Empfehlungen. Wenn du Reichweite erzielen möchtest, ist YouTube die beste Plattform, da Videos auch bei Google angezeigt werden können. Wenn es jedoch darum geht, Videos zu schützen und nur auf deiner Plattform zugänglich zu machen, empfehlen sich bezahlte Video-Hoster wie Vimeo oder Wistia. Diese ermöglichen es dir, die Inhalte zu kontrollieren und interaktive Elemente einzufügen.

Videos in E-Mail-Marketing integrieren

Das Einbinden von Videos in E-Mails ist technisch anspruchsvoller, aber es gibt Tricks, um Videoinhalte sichtbar zu machen. Du kannst alternative Texte für Bilder verwenden, um die Aufmerksamkeit der Leserinnen und Leser auf das Video zu lenken. Außerdem kannst du den Video-Link im Text der E-Mail hinzufügen und die Leserinnen und Leser dazu ermutigen, ihre Bilder einzuschalten, um das Video anzusehen.

 

WhatsApp, Telegram und Co.

Messengerdienste wie WhatsApp und Telegram werden oft für den Verkauf und den Austausch von Audioinhalten genutzt. Das Einbinden von Videos auf diesen Plattformen ist weniger verbreitet, kann aber dennoch sinnvoll sein, um zusätzliche Reichweite zu erzielen. Auch das Versenden von kurzen Videos oder GIFs über diese Kanäle kann von Vorteil sein, um Interesse zu wecken.

Zusammenfassung

Videos sind eine großartige Möglichkeit, Vertrauen aufzubauen, deine Webseite zum Leben zu erwecken und deine Zielgruppe zu erreichen. Sie können sowohl für Reichweite als auch für den Schutz von Inhalten genutzt werden. Denke daran, dass ein guter Video-Hoster und eine strategische Einbindung von Videos auf verschiedenen Plattformen entscheidend sind.

Wenn du mehr von Sara erfahren und mit ihr in Kontakt bleiben möchtest, besuche ihre Webseite TechnikElfe.com und melde dich für ihren Newsletter an. Du kannst ihr auch auf Facebook und LinkedIn folgen.

Ich hoffe, dieser Blog-Beitrag hat dir geholfen, das Thema Videos für deine Webseite und deinen Online-Kurs besser zu verstehen. Wenn du Fragen hast oder weitere Unterstützung benötigst, stehe ich gerne zur Verfügung.

Danke, dass du meinen Blog gelesen hast! Bis zum nächsten Mal.

Alles Liebe

Birgit

PS: Denk daran: Dein Weg entsteht beim Gehen!

Alle Inhalte kannst du dir auch gerne als Audio in meinem Podcast anhören!

Mehr Sichtbarkeit durch Pinterest mit Barbara Riedl-Wiesinger

Mehr Sichtbarkeit durch Pinterest mit Barbara Riedl-Wiesinger

Pinterest und Videos – mehr Sichtbarkeit mit Pinterestmarketing!

Bei Kurzvideos denkt man zuerst an Instagram Reels, Facebook Reels, TikToks oder YouTube Shorts. Aber…. auch auf Pinterest kannst du Kurzvideos für mehr Sichtbarkeit nutzen.

Wie? Das ist heute das Thema im Interview mit Barbara Riedl-Wiesinger.

Barbara hat sich auf Pinterest Marketing spezialisiert und ist einerseits unter der Marke Kaleidocom auf Pinterest, mit der sie Unternehmerinnen unterstützt Kunden zu gewinnen mit Hilfe von Pinterest.

Und sie ist mit dem online Magazin Trachtenbibel – dem reichweitenstärksten Branchenmagazin – mit 2,6 Mio Aufrufen pro Monat ! – super erfolgreich.

Wenn du jetzt schon sagst, genial – ich will mehr von Pinterest, dann sei bei der Pinterest Weihnachtschallenge dabei!

Die Pinterest Weihnachtschallenge: https://www.birgitquirchmayr.com/Pinterest-Weihnachtschallenge *

Aber jetzt schau oder horch dir das Interview an oder lies das Transkript unterhalb durch.

Alles Liebe

Birgit

Zum Nachlesen:

[00:00:00] Birgit Quirchmayr: Hallo und herzlich willkommen heute zum Live Interview mit Barbara Riedl- Wiesinger. Barbara ist heute da. Weil bei Kurzvideos denkt man ja immer zuerst an Instagram. Reals Facebook Reels, TikToks oder YouTube Shorts, aber auch auf Pinterest kannst du Kurzvideos für mehr Sichtbarkeit nutzen.

Stichwort auch Content Recycling und das große Thema ist natürlich: Wie machst du das? Macht man da Idea Pins oder normale Pins? Da habe ich ganz viele Fragen an die Barbara.

Barbara hat sich auf das Thema Pinterest Marketing spezialisiert und hat ganz, ganz spannend ihre eigene Marke. Kaleidocom auf Pinterest, mit der sie UnternehmerInnen unterstützt, Pinterest für ihre Sichtbarkeit und zur Kundengewinnungs zu nutzen.

Und was super spannend ist: Sie hat auch ein ganz erfolgreiches Onlinemagazin die Trachtenbibel. Das ist das reichweitenstärkste Branchenmagazin mit 2,6 Millionen Aufrufen pro Monat auf Pinterest. Also das finde ich schon sehr, sehr cool. Das heißt Barbara weiß, wie´s funktioniert und gibt dieses Wissen auch in der Smart Pin Academy Society weiter. In diesem Interview nehme ich Dich jetzt mit hinter die Kulissen und Versuch von der Barbara, ganz viel Wissen und Erfahrung mit dir gemeinsam zu teilen. Wir sind live, das heißt, du kannst auch deine Fragen direkt stellen und Und wenn du jetzt schon sagst super genial, ich möchte mehr zu pinterest, das habe ich bis jetzt noch nicht so gemacht.

Ich verlinke dir unterhalb die Pinterest Weihnachts Challenge, die schon bald startet am Montag, und auch einen Gratis E-mail Kurs, mit dem du mit Pinterest neu starten kannst und jetzt aber auf die Bühne Barbara. schön, dass du da bist, meine erste Frage an dich ist:

Für wen ist Pinterest eigentlich geeignet?

Weil wenn wir so klassisch an Pinterest denken und wenn du da schon mal warst, denke ich zuerst an Rezepte oder. Inneneinrichtung. Aber ich glaube, dass die Zielgruppe ist noch viel größer die Pinterest nutzen kann. Kannst du uns mal kurz sagen, Was sind so deine Erfahrungen, wen hast du da in deinem Club Bereich drinnen?

Für wen ist Pinterest geeignet?

[00:02:36] Barbara Riedl-Wiesinger: ja, hallo Birgit, danke für die Einladung, ich freue mich sehr, dass ich heute da sein darf und beantworte natürlich gerne alle Fragen und bitte fragen wir Löcher in den Bauch. Ich kann stundenlang über Pinterest reden, also wir können auch bis morgen live sein ist kein

Problem. Für wen ist Petra geeignet? Also grundsätzlich alle, die online sind alle Unternehmen. die Produkte Dienstleistungen verkaufen und die auch online kaufbar sind. Pinterest wird so oft gesehen als für die Strick und Hegel Fraktion. So respektierlich habe ich das wirklich einmal gehört und gedacht Hm, da hat jemand keine Ahnung, weil mittlerweile wirklich viele Große auch in Aids investieren, und die würden das nicht machen, wenn es nicht funktionieren würde.

[00:03:26] Birgit Quirchmayr: mhm.

[00:03:27] Barbara Riedl-Wiesinger: Forest hat den riesengroßen Vorurteil, dass es kein Social Media ist, sondern eine Suchmaschine, eine Bilder Suchmaschine. Pinterest selber sagt, es ist so Personal Media also wir sind in einem Bereich, wo wir ganz anders agieren auf Pinterest als User gesehen, ja als jetzt beispielsweise auf Facebook oder Instagram oder Tiktok.

Auf Pinterest gehen die Menschen, weil sie was suchen um ihr Leben zu verbessern. Und wenn du die Lösung dafür hast, dann bist du richtig auf Pinterest mit deinen Produkten, deinen Dienstleistungen und deinen Services. Was nicht funktionieren wird ist Sex, Drugs and rock n Roll, weil es ist ein amerikanisches Unternehmen, es ist börsennotiert und das ist einfach nicht erlaubt.

[00:04:08] Birgit Quirchmayr: mhm.

[00:04:09] Barbara Riedl-Wiesinger: Alles andere ist eine Sache des Marketings. Wie bereite ich meine Inhalte auf für die Zielgruppe? Meine Zielgruppe wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Pinterest sein. Momentan haben die stärksten Zuwachsraten die GenZ, die natürlich ein bisschen anders funktioniert als wir in unserem Alter, ist ganz klar. Also, die wollen anders angesprochen werden als als wir, und da ist Video ein riesengroßes Thema, weil die sind schon gewohnt, die sind mit Video aufgewachsen und damit wieder reinzugehen.

Er fühlt sich auf jeden Fall, also kurz zusammengefasst Wenn du ein Business hast und einen Marketing Kanal suchst, der nachhaltig ist und das ist der große Vorteil von Pinterest ist nachhaltig, weil sie eine Suchmaschine wie Google, YouTube ist ja auch eine Suchmaschine,

[00:04:58] Birgit Quirchmayr: mhm mhm.

[00:04:59] Barbara Riedl-Wiesinger: dann lohnt es sich, einen Blick auf Pinterest zu werfen.

[00:05:03] Birgit Quirchmayr: Das ist super spannend, dass du das sagst. Jetzt auch mit dieser Nachhaltigkeit und Effizienz. Ich habe wirklich vor Jahren mal einen Blogartikel und ein Video dazu gemacht, wie du dich nebenberuflich selbstständig machst oder warum es besser ist, sich zuerst nebenberuflich selbstständig zu machen und das ist noch immer mein erfolgreichster pin und eigentlich muss ich mich ja ärgern, dass ich aus diesem PIN nichts gemacht habe, dass ich dann einfach dort bei diesem Blogbeitrag eine weiterführende Kunden begleitung oder Kundenreise installiert habe, also da, das ist auch so meine Erfahrung, dass ich arbeite auch schon sehr lange mit Pinterest, aber habe total den Fokus drauf verloren.

Drum bin ich jetzt auch froh, dass wir gemeinsam hier über Pinterest und speziell auch über das Thema Video sprechen, weil ich kann so ein bisschen auch sagen, wie ich pinterest nutze. Ich ich bin ja so dieser, dieser sehr effiziente oder manche sagen auch vielleicht fauler Typ, ja, dass ich ein YouTube Video mache und das Ganze in einen Blog Beitrag und das Ganze auch dann noch für Kurzvideos nutze und für meinen Podcast.

Und natürlich poste ich das auf Social Media und auch auf Pinterest und. da habe ich wirklich sehr, sehr gute Erfahrungen gemacht mit dem, was schon da ist, mit dem, was schon vorhanden ist auch für pinterest weiter zu arbeiten, aber es braucht immer so feine Nuancen. Was funktioniert denn gerade auf Pinterest?

Und da bist du die Expertin, wenn wir uns jetzt anschauen Video und oder oder geht man noch spezieller kurzvideos und pinterest? Ja was sind da so deine empfehlungen? Also wenn du jetzt sagst ich habe jetzt einen Instagram real gemacht, ja und dieses Reel möchte ich auch für Pinterest nutzen was was kann ich da tun?

[00:06:59] Barbara Riedl-Wiesinger: also das Allerwichtigste ist einmal, dass du es nicht von Instagram herunter lädst, sondern hoffentlich woanders gemacht hast, weil keine Plattform möchte, irgendwelche Fremdlinge drinnen haben, das ist ja ganz klar. Ich glaube, das ist auf Inter nicht anders. Oder also kein Tick Talk mit dem Wasserzeichen auf Instagram zu zeigen das heißt, ich würde das Video außerhalb von Instagram aufnehmen und dann weiterverarbeiten.

Und dann kannst du ja auch auf die unterschiedlichen Dinge eingehen, die jede Plattform für sich hat, also auf Instagram gibt’s Sticker und gibt es andere Dinge, die es auf Pinterest auch gibt, aber die natürlich in direkt. draufgegeben werden müssen, wenn du denn wenn du den Pin erstellst, dann ja, also wenn du Video hochlädt und den Pin erstellst, dann sind halt auch dort bestimmte Dinge, die du machen kannst wie Text, Overlay oder Musik hinzufügen, Sticker hinzufügen aber grad wenn Musik dabei ist, muss man auch einfach drauf achten urheberrechtlich Lizenzen das kann ein Thema sein, aber grundsätzlich kannst du natürlich ein Video hernehmen und auf den Plattformen verwenden, die du nutzt.

Ja, und dann lohnt es sich auf jeden Fall einmal zu testen was kommt bei deiner Zielgruppe an?

Du kannst jetzt nicht sagen ich mach das nur weil meine Bekannte die ein anderes Business hat, bei der funktioniert das gut? Also ich würde es auf jeden Fall einmal testen was funktioniert bei meiner Zielgruppe gut? Was worauf reagiert meine Zielgruppe? Auf Pinterest ist es halt grundsätzlich so, das ist so eine Richtlinie, aber keine Regel ja,

bring den Menschen er zeig den Menschen etwas, wovon sie einen Nutzen haben, nämlich einen sofortigen, irgendeine Anleitung, ja eine Erklärung. Das schöne dran an Pinterest ist ja, dass du einen Link hinterlegen kannst, das heißt du kannst die Menschen mit einem Kurzvideo dann zu deinem Angebot leiten oder auf Deiner Webseite oder deinem Blogbeitrag was auch immer, ja also

das tolle daran ist ja, dass du die Menschen auf deine Seite in deine Sphäre bringen kannst mit so einem Video ja, dass das nicht auf der Plattform bleibt, sondern dass du sie dann eben zu dir holen kannst und dort dann beispielsweise in Deine E-mail Liste konvertieren kannst oder ihnen Produkte zeigen kannst, je nachdem, was was halt ein Thema ist.

[00:09:25] Birgit Quirchmayr: Ja, das ist wie bei jeder Social Media Plattform oder generell so etwas Wertvolles, etwas inhaltlich Gehaltvolles zu liefern, damit die Leute auf dich aufmerksam und dann diesen Kundengewinnungsprozess von dort weiterzuführen. Und Pinterest war ja eine Zeit lang sehr nach dem so quasi erhöhe den Traffic auf deiner Webseite, du kannst aber nicht nur den Traffic auf deiner Website erhöhen mit Hilfe von Pinterest, sondern auch natürlich die die Sichtbarkeit oder die Reichweite von deinem YouTube Video oder von deinen Instagram Post, in dem du dort auf die anderen Kanäle verlinkst.

Wobei, ich weiß nicht, Facebook ist zum Beispiel sehr heikel, was da diese Verlinkung nach außen betrifft. Wie ist das bei Pinterest wird

[00:10:14] Barbara Riedl-Wiesinger: ja, also dritten Plattformen mögen sie auch nicht mehr so. Ja, es hat es hat früher gegeben, dass du deinen Youtube-kanal und Instagram verifizieren konntest und so auch sehen konntest und dir das zugerechnet wurde und das ist jetzt seit knapp eineinhalb Jahren wieder weg. Diese Verifizierung von den Kanälen. Du kannst das nach wie vor machen, eine Verlinkung auf hat nicht mehr so die Reichweite also weil sie das natürlich auch nicht wollen. Also sie wollen jetzt nichts für youtube werbung machen, verstehe in gewisser Art und weise, trotzdem kannst du natürlich dein Youtube-video verlinken.

Besser wärs natürlich wenn du auf deine eigene Webseite liegst, weil dann hast du sie dort und kannst die Kundenreise genau so gestalten, wie du das möchtest und ist ja dann auch nicht abhängig von irgendeinem Algorithmus, dann wieder von einer anderen Plattform.

Ich empfehle immer gerade wenn es wenn es leute gibt die einen Etsy Shop haben oder die YouTube oder instagram ganz stark nutzen und vielleicht auf youtube auch Anleitung Videos machen oder einen Podcast haben, ja das dann auf der eigenen webseite auch noch einzubinden das schön für sie auch zu verpacken und aufzubereiten, dass es dann auch für Google wieder was bringt.

Also ich glaube das. das ist so der Weg der, der am zielführend ist, weil wenn du deine eigene Webseite verifiziert hast, dann hat Pinterest natürlich nichts dagegen dem Reichweite zu geben, ja deiner Webseite.

[00:11:42] Birgit Quirchmayr: Mhm.

[00:11:43] Barbara Riedl-Wiesinger: und wenn dort das YouTube Video eingebunden ist, beispielsweise dann hast du auch den Traffic bei dir

[00:11:48] Birgit Quirchmayr: mhm mhm das ist sehr cool. Ich darf dir jetzt mal kurz meinen winter zeigen ja

[00:11:55] Barbara Riedl-Wiesinger: bitte!

[00:11:56] Birgit Quirchmayr: ähm und äh was du da siehst ist ich hab was ich gemacht habe, ist ganz plump ja in den letzten Monaten einfach meine Kurzvideos hier als aber wahrscheinlich das ist jetzt mittlerweile der Fehler, als ein Dieb hier verwendet, ja, und was man eigentlich schon sieht ist, dass die die Aufrufe zahlen.

und das Repin fast nicht vorhanden ist. Also ich würde mal sagen diese Strategie ist bei mir nicht wirklich erfolgreich oder eigentlich nicht erfolgreich, äh, hast du da einen Tipp was wie ich das mit dem Kurzvideos da so gestalten kann, dass ich da mehr Aufrufe bekomme? Oder ist das überhaupt wichtig, Aufrufe jetzt zu haben?

[00:12:49] Barbara Riedl-Wiesinger: die Aufrufe alleine sind es nicht und du hast meistens die Zahlen da drunter das sind die letzten 30 tage an am pin ist ja sowieso langlebiger also man darf sich nie erwarten, dass ein PIN nach drei Wochen abhebt, das kann natürlich sein. dann super, aber grundsätzlich sind wir da genauso in diesem Es dauert wie bei Google du Ringst in Google auch nicht gleich auf der ersten Seite, sondern dass da das ganze eine Suchmaschine ist dauert das ein bisschen, bis das im Index ist, bis Pine weiß, welchen Leuten es deine Inhalte zeigen soll, die sich dafür interessieren und da kommen ganz viele verschiedene Faktoren hinein, jetzt natürlich auch Aktualität das Interesse was haben die vorher angeklickt, welche Pits merken sie sich sonst noch?

Pinterest ist ja möchte ja den Menschen im Feed, also das, was sie aufmachen, wenn sie einsteigen, Sachen zeigen, die sie interessieren, die sie inspirieren, interessieren und die sie dann dazu bringen, dass sie länger auf der Plattform bleiben. das ist klar, weil das will jedes jeder Kanal bleibt bei mir, weil dann kann ich da viel Werbung zeigen.

Ja, Pinterest ist ja auch börsennotiert und will auch Werbung verkaufen, ist ganz klar. das heißt grad. Wenn du, wenn du anfängst, ist es ganz wichtig zu schauen, wonach sucht meine Zielgruppe? Wofür interessiert meine Gruppe? Ja, welche Worte verwendet Sie? Und das sind auch ganz andere, weil wir uns ganz anders wo befinden auf der Kundenreise als beispielsweise auf Google viel, früher.

Das heißt, Sie wissen vielleicht noch gar nicht, dass sie deinen Kontent brauchen und wissen noch gar nicht, was sie eingeben.

[00:14:30] Birgit Quirchmayr: okay alles klar.

[00:14:32] Barbara Riedl-Wiesinger: Ja, das heißt, wir fangen viel früher an, wo Sie vielleicht noch gar nicht wissen Okay, welche Tipps könnte ich brauchen zum Thema Kurzvideo?

[00:14:42] Birgit Quirchmayr: mhm mhm spannend ja, weil wir haben jetzt gerade im Kurzvideo Club schauen wir uns so jeden Monat die unterschiedlichen Plattformen an, weil meine Strategie bei Kurzvideos ist ja eben dass du ein Kurzvideo machst und das auf Facebook, Instagram, YouTube postest und das funktioniert auch sehr gut. und du solltest aber diese Nuancen, die jede Plattform braucht damit es besonders gut funktioniert, solltest du heraussen haben und also bei den anderen Plattformen ist mir das schon gelungen, bei pinterest noch nicht, aber ich mach definitiv bei deiner Challenge die am Montag gestartet mit, weil da geht’s nämlich darum wie du deinen Weihnachts Content vorbereitest für Pinterest und das ist nämlich spannend, weil ich hab letztes Jahr im Kurzvideo Club schon Vorlagen gemacht, für Halloween also lustige oder Aufmerksamkeits starke Videos zum Thema Halloween zum Thema Adventkalender, zum Thema Weihnachten Neujahr. Und das kann ich ja wunderbar jetzt dieses Jahr wiederverwenden und das ist ja auch das Tolle am Pinterest, dass du diesen Content auch immer wieder recyceln kannst, also da greifen wir ja da schön ineinander.

Ja sag doch mal, was passiert in der Challenge, in der Pinterest Weihnachts Challenge und wer sollte da dabei sein?

[00:16:11] Barbara Riedl-Wiesinger: Zuerst einmal ein Satz: Warum machen wir das im September? Pinterest braucht einfach Vorlauf. Ja, es ist eine Suchmaschine, es muss wissen einige zeit vorher deinen Content, worum geht’s da, damit’s dann später den richtigen Menschen gezeigt werden kann, deswegen machen wir das jetzt im September.

Pinterest ist ein sehr saisonales Medium, beziehungsweise ist auch immer vorauseilend. Wenn du explizit ein Halloween Content hast, dann sollte der jetzt dann auch schon auf Pinterest sein, weil wir brauchen so zwischen 30 bis 45 Tage, bis der Content dann wirklich gut im Index ist und gut kategorisiert ist von Pinterest.

Deswegen machen wir die Challenge jetzt schon im September und es sind fünf Tage, wo wir uns jeden Tag treffen, um zehn und in einer halben Stunde geben wir den wichtigsten Input, die Stefanie und ich, weil wir wollen, dass das in deinen Alltag passt. Also wir wollen da jetzt nicht stundenlange Webinare machen, wir könnten natürlich noch viel länger reden über Pinterest.

Natürlich gehen wir auch auf die Basics zurück, wir machen eine Keyboard Recherche, wir schauen, welche Themen deine Zielgruppe interessiert, um genau das herauszufinden: wie spreche ich meine Zielgruppe auf Pinterest richtig an und dann hast du nach unserem Input täglich die Möglichkeit, mit uns gemeinsam die Tagesaufgabe zu machen und so deinen Content dann wirklich auch fertigzustellen in diesen fünf Tagen, um dann entspannt in die Weihnachtszeit zu gehen.

Und wer soll dabei sein? Also mich haben schon viele gefragt, ich habe ja gar keine Weihnachtsthemen. ja, mag sein, vielleicht glaubst du, dass du keine Weihnachtsthemen hast, aber grundsätzlich kann man Vieles aufbereiten für das so wichtige vierte Quartal auf Pinterest also dort ist das wirklich Ramba Zamba. Im Q4 steigen die Nutzerzahlen und Pinterest ist der Place to BE wenn du gerne Umsatz machst, weil Pinter User geben in der Weihnachtssaison im Vergleich zu anderen Plattformen mehr aus.

Sie beschenken Mehr Menschen geben mehr für Geschenke aus und kaufen in mehr verschiedenen Kategorien ein, 54 % entdecken über Pinterest in dieser Saison neue Marken und Produkte. Und das muss dann nicht auch etwas mit Weihnachten zu tun haben. Und insgesamt gibt mehr als die Hälfte der. von den Weihnachts Käufern an, dass sie Pinterest für ihre Kaufentscheidungen nutzt und dass Pinterest ihre Kaufentscheidung massiv beeinflusst.

Und der große Vorteil ist, dass du auf Pinterest nicht in dieses Marken Thema hineinkommst, weil die Leute suchen unbranded, das heißt, sie suchen nicht nach einer Marke. 95 % der Suchanfragen beinhalten keinen Markennamen. Und das ist eine Riesenchance für kleine Unternehmen wie wir. Es ist natürlich jetzt zu Weihnachten einfacher, wenn du ein physisches Produkt hast und je näher es zu Weihnachten hingeht kann’s auch ein digitales Produkt sein, so Last Minute

gutscheine, sonstige Dinge.

und auch Business Gutscheine können verschenkt werden. Also man ein bisschen kreativer denken vielleicht, wenn ich jetzt keinen Weihnachtskonzert Jahres. Ende und der Jahreswechsel auch sein. Gerade wenn man Business Themen hat, ist der Jahresanfang ein riesengroßes Thema. Ja. Neues Jahr, neue Planung was mache ich im Business anders?

Ja

[00:19:34] Birgit Quirchmayr: ja!

[00:19:35] Barbara Riedl-Wiesinger: und Grad. Im vierten Quartal geht die Hälfte ungefähr aller Use of pinterest mit der Absicht, einzukaufen. also nur um schöne Bilder zu sehen und und sich inspirieren zu lassen, sondern sie wollen wirklich was finden und kaufen Geschenke vielleicht was individuelles Persönliches, was anderes was nicht eh schon 17 mal verschenkt worden ist, also die Socken und die Krawatte.

ja.

[00:20:00] Birgit Quirchmayr: cool. Also ich bin auf jeden Fall dabei und du hast mich total inspiriert, dass ich mein Thema schon schon jetzt für Weihnachten mir überlege auch jetzt für einen Kurzvideo Club, für die Promotion von meinem kurze Club hat mir das hat mich das sehr inspiriert also ich danke Dir da noch einmal ich habe euch den Link in die Kommentare hinein.

postet, zur Pinterest Weihnachts Challenge gibt und linkt dann auch noch in die Beschreibung hinein macht auf jeden Fall mit das ist sicher super cool und wenn du das Video danach erst siehst und dich in den Hintern beißt, schau auf jeden Fall war da Barbara vorbei, da gibt’s. immer Sachen, die spannend sind, und du kannst dir auch ihren Gratis Einsteiger Pinterest E-mail Kurs holen, den werde ich mir, glaube ich, jetzt auch noch mal holen, um alles mal aufzufrischen, was ich irgendwann mal in Pinterest gelernt habe Barbara, Vielen, vielen Dank, dass du heute da warst.

Wir könnten jetzt noch. ewig sprechen. Vielleicht machen wir mal auch noch einen Dieb DIfE in im Pinterest hinein fürs erste, finde ich, war das für mich für das Thema Kurzvideos und dieses Vorplanen da schon sehr viel dabei schreibt gerne in die Kommentare rein, welche Fragen noch offen sind oder welche spezifischeren Inhalte ihr euch noch zum Thema Pinterest wünscht, dann machen wir vielleicht eine Folge.

Video dazu oder was meinst du, Barbara?

[00:21:35] Barbara Riedl-Wiesinger: ja gerne jederzeit was du, ich kann über Pin lange reden,

[00:21:41] Birgit Quirchmayr: Gut dann vielen Dank und Auf zur Weihnachts Pinterest Weihnachts Challenge alles Liebe und bis Montag tschüss.

* mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate Links, dh ich bekomme eine kleine Provision, wenn du über den Link kaufst. Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst nutze und die ich getestet habe.

 

Alle Inhalte kannst du dir auch gerne als Audio in meinem Podcast anhören!

1000 YouTube Abonnenten in 12 Jahren – mach es nicht wie ich!

1000 YouTube Abonnenten in 12 Jahren – mach es nicht wie ich!

1000 YouTube Abonnenten in 12 Jahren – mach es nicht wie ich!

Ich habe 999 AbonnentInnen auf YouTube.

Das ist ein historischer Tag für mich, denn ich hoffe, dass es sich bald die 1000 vollmacht.

Und in diesem Video erzähle ich dir, wie du es schaffst, 1000 Abos auf YouTube in 12 Jahren zu bekommen.

Also bitte mach es nicht so wie ich und ich sag dir gleich auch, welche Fehler ich hier gemacht habe und natürlich schau dir meinen Youtube Kanal an und vielleicht bist du die 1000 Abonnent.

Zu meinem YOUTUBE KANAL – KLICK!

 

Welche Fehler habe ich gemacht?

Also ich zeig dir mal meinen Kanal und da siehst du dann auch gleich wann ich meinen Kanal gestartet hab, nämlich unter Kanal info und ich mein das ist super krass, ich hab diesen Kanal zweitausendelf witzigerweise um 11. 11. 2011 [00:01:00] gegründet und hab dann und das ist jetzt:

Fehler Nr. 1

Der erste Fehler, den ich gemacht habe: geschlagene fünf Jahre nichts gepostet.

Ich hab tatsächlich zweitausendelf die Idee gehabt, einen Youtube Kanal damals noch zu dem Thema Leadership, Kommunikation, Präsentation im ofline Bereich zu machen. und hab dann einfach kein Video gepostet. Also Fehler Nummer eins Kanal eröffnen und Video nicht posten, bringt kein Wachstum.

 

Fehler Nr. 2

Der Fehler Nummer zwei: Ich habe zwar ein paar Videos gepostet, also 2016 habe ich begonnen, Du kannst dir auch anschauen eines meiner erfolgreichsten Videos war tatsächlich 2016. Wie man die Facebook Videos irgendwie scharf bekommt. Aber ich hab dann wieder aufgehört zu posten, weil es irgendwie für mich, ich war Facebook fokussiert und das hat auch gut gepasst.

Fehler Nr. 3

Der nächste Fehler, den ich gemacht habe, glaube ich aus heutiger Sicht:
Ich war sehr nischig unterwegs, ich war er sehr lange Zeit auch mit dem Thema Live Videos unterwegs, wo halt die Hemmschwelle live zu machen, ja einfach sehr groß war und noch immer ist. Das Ich merk ich selber auch, ich mach seit langem wieder live und bin aufgeregt. Und es war einfach sehr nischig damit mein Kanal wirklich ins Wachsen kommt.

Fehler Nr. 4

Das andere, was ich gemerkt habe, ist ich tu mir manchmal echt schwer mit den Kommentaren, die kommen. Manchmal tun die echt weh, ja speziell zu dem Zeitpunkt, wo ich Live Videos gemacht hab auf Facebook und das ganze dann auf YouTube hochgeladen habe. Hat zwar ganz gut funktioniert, aber natürlich auf YouTube funktionieren wieder andere Dinge, als wenn ich auf Facebook live geh und es dann hochlade.

Es war eine Zeit lang eine gute Strategie. aber ja, dann kann man natürlich so die Kommentare ja, das ist langatmig oder keine Ahnung. Wenn du selbst Videos hoch lädst und auf Social Media aktiv bist, dann weißt du, von was ich spreche. Ich habe erst wieder lernen müssen, auch mit negativen Kommentaren umzugehen, aber ich habe eine gute Methode gefunden.

Fehler Nr. 5

Der nächste Fehler, den ich gemacht hab, ist ja ich hab wieder Pause gemacht ich habe wieder keine Videos hochgeladen und hab wieder YouTube, naja das mach ich ein anderes mal.

 

Fehler Nr. 6

Der nächste Fehler den ich gemacht habe ist: Ich habe ganz oft überhaupt nicht gewusst, was schreibe ich in meinen Banner hinein, welche Videos nehme ich auf, wie benenne ich das, was ich bin. Ich habe mich da irgendwie nicht einordnen können oder wollen in eine Kategorie, und diese Unklarheit hat dann einfach wieder dazu geführt ja, dass ich wieder kein Video gepostet habe.

 

 

***************

Und in der Zwischenzeit möchte ich natürlich schauen, ob sich schon jemand gefunden hat, der mein 1000. Abonnent ist. Ich hab dieses Video bei Mister Biest gesehen, da hat es bei 12 Millionen, nein Blödsinn nicht 12 Millionen sondern 112 Millionen gemacht und hab das cool gefunden und ihr wisst ja nicht ich warte schon länger darauf auf meine 1000 Abos.

**************

Fehler Nr. 7

Was habe ich noch gemacht?

Anfang dieses Jahres habe ich meine Langform Video Strategie verfeinert und habe jede Woche ein Youtube Video gepostet inklusive Blogbeitrag, Podcast etcetera. Das war aber für mich einfach eine zu hohe Frequenz, das konnte ich nicht beibehalten und deshalb habe ich im Sommer wieder aufgehört.

Das Gute daran ist, dass meine Kurzvideo Strategie daraus entstanden ist und dass daraus dann mein komplexes Video Strategie Thema entstanden ist und auch gut funktioniert.

Aber ich würde es nicht empfehlen für jemand, der so wie ich alleine unterwegs ist, das heißt ohne virtuelle Assistentin arbeitet ohne Team arbeitet, da kann das einfach ein bisschen viel sein, wenn du wöchentlich YouTube Video postest.

Ich werde jetzt meine Frequenz reduzieren, ich werde noch ausprobieren, entweder alle zwei Wochen oder monatlich, und wenn du meinen Kanal abonnierst, dann erfährst du da immer regelmäßig mehr, wie ich das machen.

Fehler Nr. 8

Und noch ein Fehler, den ich gemacht habe
Ich habe einfach viel zu kompliziert gedacht. Von den Video Ideen muss sich immer ganz besondere Sachen machen oder ganz neue Sachen machen, oder ganz im Detail.

Also ich habe wirklich ganz oft, bevor ich jetzt ein Video gepostet habe, habe ich einfach viel zu kompliziert gedacht und das sind alles Fehler, die ich gemacht habe und das hat dazu geführt, dass ich tatsächlich 12 Jahre gebraucht habe, um vielleicht bald die 1000 Abos auf meinen Youtube Kanal zu haben.

Aber ich finde trotzdem sensationell, dass es bald so weit ist und ja, ich warte jetzt da mit euch. Auch wenn man das nicht macht in Live Videos. Ich würde gern, dass jemand mein 1000. Abonnent ist, vielleicht bist das du .

************

Ich schaue noch mal rüber auf meinen Kanal und ich zeige euch vielleicht ein paar von meinen ganzen ersten Videos.

************

Es ist ein bisschen zum Fremdschämen. aber warum nicht?

Schreiben wir doch mal in die Kommentare rein.
Die Claudia schreibt: danke fürs Teilen mit dem persönlichen Inhalten ja live Videos sind meine größte Herausforderung, ich freue mich auf jedes neue YouTube. Super, danke für den Kommentar und ja, Live Videos gehören aber dazu.

Ich habe einen Live Video Kurs den ich wahrscheinlich auch nächstes Jahr neu launchen werde, weil natürlich ist das Thema Youtube Videos erstellen wichtig, es ist auch das Thema Kurzvideos oder YouTube Shorts, Reels, TikToks wichtig.

Und wenn du dich bei den großen Creatern um schaust, gibts alle machen regelmäßig Live Videos, weil das für die Watch Time gut ist, weil das für die Interaktion gut ist und weil das auch für dein Wachstum gut ist und darum werde ich das auch machen.

Warum habe ich jetzt bis jetzt auf YouTube keine Live Videos gemacht?

Weil ich einfach Angst vor den Kommentaren hab, sag ich ganz offen und ehrlich.

Natürlich dieses Video wird ganz vielen Menschen ausgespielt, auch Menschen, die mich gar nicht kennen oder die das aus einem ganz anderen Kontext betrachten und da gibt schon manchmal Kommentare, die echt unter die Gürtellinie gehen und da arbeite ich daran, dass ich hier bei mir bleibe und auf meine Community schaue, die das wertvoll findet, was ich mache.

*************

Ja, jetzt schaue ich noch einmal das da, da muss jetzt jeder durch, nicht mit diesen 1000 Abos ich mein Ich seh ja schlecht, aber ich glaube, ich glaube, ich glaube yes Wir habens wir habens. Ich freu mich wirklich yeah die 1000 Abos und das auch noch dazu live. Ich fühl mich mega Wahnsinn!

*************

Also, ich kann mich echt gut erinnern, wie ich bei 20 Abos herum gedümpelt bin, wie ich bei, weiß ich nicht ewig, bei 300 war ich noch gesagt habe, okay, irgendwann, irgendwann habe ich mal die Tausend.

 

Wahrscheinlich bin ich der langsam wachsendste YouTube Kanal, den es ever gegeben hat.

 

Ja, da wird mit mir gefeiert, es freut mich sehr Claudia danke. Super ja also ich hin sensationell danke und danke für das Abo für meine 1000 Abos und ich bin super happy.

Dranbleiben lohnt sich!

Ich glaube, ich bin auch ein gutes Beispiel dafür, dass sich Dranbleiben lohnt und ich möchte natürlich jetzt aber auch dazu sagen. dass sich trotzdem mit meinem Business Geld verdient habe.

Das heißt jetzt nicht, dass ich die letzten Jahre, nur weil ich keine 1000 Abos hatte auf YouTube, dass ich da meine Online Kurse, meine Beratungen nicht verkaufen konnte, denn ich hab natürlich Launches gemacht und ich habe dann natürlich Geld verdient, denn

Achtung: nur weil jemand viele YouTube Abos hat, heißt es auch nicht, dass sich das ganze monetarisieren lässt.

Ich bin ja habe nicht dieses Monetarisierungsmodell, dass ich hunderttausend Abos hab und dadurch einfach Influencer Marketing, Werbung, Affiliate Marketing oder sogar von meinen YouTube Views leben kann, sondern mein Geschäftsmodell ist ja, dass ich Tutorial Videos auf Youtube mache, damit du mich besser kennen lernst und wenn du dir denkst: Ja, ich möchte mehr Unterstützung von der Birgit, dann schaust du dir einfach eines meiner Programme an, die ich anbiete.

Oh die Petra ist meine 1000ste Abonnentin. Ich fasse es nicht, haha ist es genial. Ich freu mich super, das ist eine riesen Ehre Petra vielen Dank, das passt so so gut. Super!

 

Warum lasse ich euch da jetzt auch so wirklich hinter die Kulissen blicken und 1000 Abos in 12 Jahren?

Weil ich euch ermutigen möchte, dran zu bleiben und das zu tun, was dir Spaß macht und es auch, wenn du es nicht in der Frequenz machst und auch nicht in der Perfektion wie andere, dass du trotzdem deinen Weg gehst und dass man sieht, auch ein langsames Wachstum ist ein Wachstum.

Und ja, und bevor ich jetzt noch viel mehr belanglose Worte sagt, jetzt wird gefeiert und ich danke euch fürs Live dabei sein, meine 1000 Abos sind da und jetzt geht es daran,

Meine Watchtime wieder auf 4000 Stunden zu bringen

Ich hatte sie. aber keine 1000 Abos.. Jetzt habe ich sie nicht mehr, aber [00:12:00] 1000 Abos. Das heißt, ich werde meine Strategie überlegen, wie ich die Watch Time jetzt auch wieder bekomme, denn du weißt ja ab 1000 Abos und 4000 Stunden Watch Time kannst du auch deinen Kanal monetarisieren.

Die Claudia schreibt :Liebe Birgit, sag du ermutigt einfach weiterzumachen.

Ja, das mache ich. Ich bekomme auch von YouTube positive Kommentare, das freut mich total. Danke, dass ihr da rein schreibt, Danke, dass ihr mich da unterstützt

Gleichzeitig möchte ich mit meinen Blick hinter die Kulissen auch euch unterstützen, wenn es euch manchmal ähnlich geht zu sagen, ach weiß ich nicht, lohnt sich das Ganze überhaupt oder kann ich mit negativen Kommentaren umgehen, oder ich schaffe nicht jede Woche ein Video hochzuladen, wie es manche YouTube Experten empfehlen, kann ich trotzdem hier [00:13:00] mit meinem Business wachsen.

Ja, du kannst, es gibt für alles einen eigenen Weg und ich sag ja immer dein Weg entsteht beim Gehen!

Aber eins muss ich schon sagen, das solltet ihr nicht so wie ich machen, dass ihr 1000 Abos auf YouTube bekommt und dafür 12 Jahre braucht ,das ist echt nicht notwendig.

Kleine Werbeeinschiebung: im Februar startet wieder mein Online Programm Video Content FLOW, da zeige ich dir, wie du auf deine Art, Youtube Videos machen kannst, die du dann für Blog, Podcast und Social Media weiter verwenden kannst und langsam und stetig deine Sichtbarkeit und deine Community aufbaust.

Und jetzt danke ich euch ganz herzlich für die Kommentare, danke nochmal Petra führ dein 1000stes Abo und wünsche euch eine wunderschöne Woche Tschüß!!

 

Schreib mir doch gerne in die Kommentare, was dich inspiriert hat und welche Ideen du noch hast.

Schön, dass du heute wieder dabei warst.

Alles Liebe Birgit

PS: Dein Weg entsteht beim Gehen!

Alle Inhalte kannst du dir auch gerne als Audio in meinem Podcast anhören!

Kurzvideo Ideen für Selbstständige

Kurzvideo Ideen für Selbstständige

Kurzvideo Ideen für dich als Selbstständige/r

Kurzvideo ist ein Überbegriff für hochformatige Videos, die zwischen zehn bis 60 Sekunden lang sein können und die du für unterschiedliche Online Plattformen nutzen kannst.

Wie man zu Kurzvideos noch sagt:

Instagram Reels, YouTube Shorts, Facebook Reels. TikToks und Pinterest Idea Pins.

Natürlich will jeder Plattform, dass du die Kurzvideos direkt in dieser Plattform selbst erstellst, und das ist natürlich möglich. Aber wenn du so bist wie ich, ich sehe am Handy nicht allzu viel, mir ist es zu klein, ich mach meine Videos lieber am Computer. Und ich möchte nicht nur ein Video, ein Kurzvideo machen, sondern ich möchte ein Kurzvideo machen und das auf unterschiedliche Kanäle verteilen, und deshalb erstelle ich nie ein Kurzvideo direkt in der jeweiligen Plattform.

Musste in deinen Kurzvideos tanzen?

Muss du in TikToks tanzen, musst du in YouTube Shorts lustige Videos machen? Nein. du kannst dein eigenes Format entwickeln, das genau für dich und dein Business passt. Und im weiteren Verlauf des Videos zeige ich dir ein paar Ideen, wie du Kurzvideoformate für dein Business entwickeln kannst.

Wie bekommst du Ideen für deine Kurzvideos?

Du gehst einfach auf Google und tippst ein: dein Themenbereich und dann klickst du noch auf die Leertaste und wartest was Google dir vorschlägt. Die zweite Variante: Du öffnest Youtube und gehst in die Suche hinein und machst ganz genau dasselbe und schaust, welche Videos da angezeigt werden und dann hast du gleich Ideen für deine Videos.

Kurzvideo Ideen für ErnährungsberaterInnen:

Bei der Ernährungsberatung geht es ja um verschiedene Aspekte. Es geht darum, welches Essen du essen sollst, es geht um das Thema Motivation, dranbleiben. Und es geht natürlich auch darum was verändert sich, wenn du deine Ernährung um stellst und aus diesen drei Aspekten kannst du drei verschiedene Formate machen, zum Beispiel zum Thema Motivation, da würde ich dir empfehlen, dass du dich selbst vor die Kamera stellst und motivierende Worte an deine Kundinnen und potenziellen Kundinnen sendest. Bei der Kategorie Rezepte Zubereitung Da musst du dich gar nicht selbst vor die Kamera stellen, sondern du films einfach die Zubereitung deines Rezepts und bei vorher nachher Effekt. Da meine ich jetzt nicht, dass so vorher siehst du so aus und nachher siehst du so aus, sondern du kannst wirklich damit spielerisch umgehen, sagen: Wenn du dich schlecht ernährst, dann wirkt dein Tag so… schwere Musik, dunkle, dumpfe Töne, schläfrig. Wenn du dich gut ernährst dann ja, da gibt es Power, gibt es bunte Farben mit diesen Themen zu spielen, um hier auch Abwechslung in deine Kurzvideos zu bekommen.

Kurzvideo Tipps für Hundetrainer, Pferdetrainer:

Im ersten Schritt würde ich mir noch überlegen was sind so deine 2-3 Content Kategorien, die du immer wieder bei deinen Kundinnen ansprichst. Ich könnte mir bei diesem Thema vorstellen, erstens Tricks die du deinem Hund lernen kannst die einfach für dich Spaß machen und den Hund auch beschäftigen. Das zweite Format, das ich mir gut vorstellen könnte ist: Willst du, dass dein Hund das macht oder dass es sich so verhält? Das heißt du zeigst auch wieder diesen Unterschied, so oder so und das kannst du ja wunderbar mit Videos abbilden. Und das dritte: auch in diesem Format ist es wichtig, dass du dich auch vor die Kamera stellst du als Person,.Warum wieder direkt vor der Kamera? Deine KundeInnen wollen dich kennenlernen.

Kurzvideo Ideen für Yoga LehrerInnen und FitnesstrainerInnen:

In diesem Bereich hast du verschiedene Aspekte, wie du deine Kundinnen begleiten kannst. Das Thema Motivation ist sicher wieder da, das Thema auch mentale Einstellung zu den Dingen und auch das Thema, wie mache ich das dann, wie laufen diese Übungen? Und genau zu diesem Formaten kannst du dir jetzt Ideen für deine Kurzvideos überlegen. Beim Thema Motivation, könnte ich mir gut vorstellen, dass du direkt zur Kamera sprichst, dass du deine Community wirklich packst mit motivierenden Worten. Ich könnte aber auch vorstellen beim Thema Motivation, dass du schöne Videos von Waldspaziergängen, von Fitness Studios im Hintergrund hastund dann einen Motivations Spruch drüber legst. Und ich kann mir auch gut vorstellen, dass du so kurze Quick Übungen deinen Kundinnen und deiner Online Community zur Verfügung stellst, damit sie auf dich und dein Business aufmerksam werden.

Kurzvideo Tipps für Künstlerinnen.

Wenn du Künstlerin, Malerin bist, dann ist es sehr wichtig, dass du deine Community hinter die Kulissen mit nimmst, dass sie dich als Person kennenlernen und aber dass sie auch deine Kunst kennenlernen. Deshalb kann ich mir gut vorstellen, dass ein Kurzvideo gut funktioniert, wo man dich sieht, wie du dein Kunstwerk erschaffest. Das heißt, du stellst dein Stativ ein Stückchen weiter weg und filmst dich dabei, wie du das Kunstwerk erschaffst. Dann ist es natürlich auch super wichtig, dass man deine Kunst, deine fertige Kunst entdeckt und sieht, und da ist es wichtig, dass du dich vor deinem Kunstwerk auch filmst und dazu sprichst. Und natürlich wollen wir auch dich als Künstlerin besser kennenlernen und die dritte Video Idee ist, dass du wirklich immer wieder auch Videos machst, wo du direkt zur Kamera sprichst und über deinen Werdegang und über deine Motivation, Kunst zu machen, sprichst.

Kurzvideo Ideen für Coaches und Beraterinnen:

Da geht es natürlich in diesem Bereich darum, dass du dich einerseits von deiner Persönlichkeit zeigst, weil du dich ja dann damit auch abhebst vom Mitbewerb und die Menschen wissen ok, mit dieser Person arbeite ich zusammen. Und andererseits, dass du aber auch in den Kurzvideos dein Wissen, deine Erfahrung richtig zur Geltung bringst, sp dass die Menschen wissen: Aha, wenn ich dieses Problem habe dann gehe ich zum Beispiel zur Birgit. Was sind jetzt Formate, die hier gut funktionieren? Erstens ist natürlich das direkt zur Kamera Format, wo du ein Problem löst für deine Kunden in einem Kurzvideo zum Beispiel in meinem Fall: Wie siehst du besser aus vor der Kamera? 1..2..3 ist wirklich in 15 bis 60 Sekunden erklärt. Dann wird das vorher nachher Format auch sehr gut funktionieren, das heißt: Wie sieht es bei deinen Kundinnen aus bevor sie dein Coaching, deine Beratung in Anspruch genommen haben und wie sieht das ganze danach aus? Und das filmisch darzustellen. Und dann je nachdem natürlich in welchem Bereich du tätig bist, kannst du klitzekleine kurze Tutorials erstellen, die deine Community schnell und einfach konsumieren kann und wo klar wird, die Birgit hat für alles eine Lösung oder zumindest für Video Themen.

Birgit, wie kriegst du immer so viele Ideen für kurze Videos?

Erstens Ich schreibe mir immer gleich meine Ideen auf. Ich starte einfach mit einem Video. Beim Video machen entstehen, bei mir die besten Ideen. Und ich trau mich einfach Neues auszuprobieren, auf die Nase zu fallen, mal wenig Aufrufe zu haben und daraus zu lernen.

Du bist jetzt so richtig neugierig auf Kurzvideos, dann geh weiter zu meiner Playlist, Kurzvideo Tipps.

Alle Inhalte kannst du dir auch gerne als Audio in meinem Podcast anhören!

Was sind Kurzvideos?

Was sind Kurzvideos?

Was sind Kurzvideos?

Kurzvideos sind hochformatige Videos, die unter einer Minute lang sind und meistens sogar nur zwischen zehn und 15 Sekunden lang sind.

Auf welchen Plattformen kannst du Kurzvideos nutzen?

Du kannst YouTube natürlich auch für Kurzvideos nutzen und das nennt sich dann YouTube Shorts.

Du kannst auf Facebook Videos posten, und das nennt sich dann Facebook Reels.

Du kannst auf Instagram Kurzvideos posten und dort heißen sie Instagram Reels.

Du kannst auch Pinterest für deine Kurzvideos nutzen, und dann kannst du das als einen Idea Pin nutzen oder auch als einen Video Pin.

Natürlich kannst du auch auf TikTok Kurzvideos posten – TikTok ist ja die Mutter aller Kurzvideo Plattformen.

Und dann gibt es natürlich noch LinkedIn. Da kannst du natürlich auch kurze Videos posten, wobei ich mich den ein bisschen anders behandeln würde als eine andere Kanäle, die ich davor aufgezählt habe.

Was sind Erfolgsfaktoren für Kurzvideos?

1. Sie sind kurz, prägnant und am Punkt.

Das ist eine eigene Kunst und am Beginn finde ich es herausfordernd. Oft ist es nämlich leichter etwas „umständlicher“ zu erklären als genau am Punkt. Was sind deine Erfahrungen?

2. Kurzvideos sind oft sehr „casual“.

Das heißt es geht darum, einfach das Handy in die Hand zu nehmen, zu der Kamera zu sprechen, wie bei einem Facetime oder WhatsApp Videotelefonat. Kein perfektes Setting notwendig.

3. Gute Ideen – witzige Ideen

Oft funktioniert es auch echt gut, wenn man witzige Dinge macht.

Wenn du da Anregungen haben möchtest und Vorlagen, dann schau dir mal meinen Kurzvideo-Club an, da gibts jedes Monat neue Ideen und Vorlagen für deine Kurzvideos.

4. Musik

Bei erfolgreichen Kurzvideos ist meistens eine schöne leise (oder auch laute) Musik hinzugefügt.
Wenn du Kurzvideos auf TikTok nutzt, dann ist es oft eine Trend Musik.

Davon rate ich allerdings ab, weil du dann diese Videos nicht gut weiter verwenden kannst.

Ich habe dafür eine eigene Strategie und wie die funktioniert, zeige ich dir hier:

Meine Kurzvideo & Langform Video Strategie

5. Schnell erstellt

Fakt ist natürlich auch, dass Kurzvideos leichter und schneller erstellt sind im Vergleich zu Langform-Videos für YouTube.

Darum: Starte jetzt mit Kurzvideos und wenn du dabei Unterstützung haben möchtest, dann komm in den Kurzvideo-Club!

https://www.birgitquirchmayr.com/kurzvideo-club/

 

Alles Liebe Birgit

PS: Dein Weg entsteht beim Gehen!

Alle Inhalte kannst du dir auch gerne als Audio in meinem Podcast anhören!