Wie du Themen für deine live Videos findest, die dich und deine Kunden begeistern!

Wie du Themen für deine live Videos findest, die dich und deine Kunden begeistern!

Wenn du neu in meine Facebook Gruppe kommst, stelle ich dir 3 Fragen. Eine davon ist: „Was ist deine größte Herausforderung bei (live) Videos?“

Die Technik ist eine häufige Antwort, aber noch viel öfter lese ich: „Über welche Themen soll ich sprechen?“


Darum zeig ich dir heute, wie ich Themen für meine Videos finde, mal so richtig durchgeplant und mal so richtig aus dem Bauch heraus!

Live Videos auf Facebook, YouTube & LinkedIn – mit dieser Software gleichzeitig streamen!

Live Videos auf Facebook, YouTube & LinkedIn – mit dieser Software gleichzeitig streamen!

Heute ist wieder TU ES TAG!

Letzte Woche hab ich dir versprochen, dass ich dir verrate, mit welchem Tool ich gleichzeitig Live auf Facebook, YouTube, Twitter (Periscope) und LinkedIn bin.

Heute um 12 Uhr lüfte ich das Geheimnis und diskutiere mit dir auch über das Thema der Sinnhaftigkeit auf allen Kanälen gleichzeitig live zu gehen

Hier kommst du direkt zum empfohlenen Tool: Klick! *

 

*Dieser Link ist ein Affiliate Link. Ich empfehle nur Tools & Technik, die ich selbst getestet habe und auch selbst in Verwendung habe.

Durch den Affiliate Link entstehen dir keine Mehrkosten.

Du kannst mein Live Video auf meiner Webseite, meiner Facebook Seite, auf meinem YouTube Kanal und auf Twitter sehen und kommentieren.

Bei LinkedIn habe ich mich bereits für LinkedIn Live beworben, werde es auch heute probieren, fürchte aber, dass es nicht funktionieren wird. Aber vielleicht….

Wie es so schön heißt: Probieren geht über Studieren!

Hier kannst du dir das Tutorial anschauen oder anhören (live oder die Aufzeichnung):


YouTube
Facebook
Podcast
IGTV

Twitter

Was probierst du heute Neues aus? Was möchtest du heute Neues lernen?

Denk daran: Dein Weg entsteht beim Gehen und beim TUN!

HAPPY TU ES TAG!


Alles Liebe

Birgit

PS: Schreib mir deine Fragen zum Thema: Online Business Entwicklung mit (live) Videos – in die Kommentare. Ich mache für dich nächste Woche ein Mulitplattform Video dazu!

Weihnachtsgrüße an deine Kunden – so wird die Weihnachtspost persönlich!

Weihnachtsgrüße an deine Kunden – so wird die Weihnachtspost persönlich!

Weihnachten ist das Fest der Liebe & gleichzeitig markiert es das Ende eines Gescäftsjahres und den Beginn eines neuen Jahres.

Darum machen sich viele Unternehmerinnen & Unternehmer Gedanken, wie sie ihren Kunden & Kooperationspartnern einen persönlichen Gruß zukommen lassen können.

Ein Dankeschön für die Zusammenarbeit in Form einer Weihnachtskarte, etwas selbst gebasteltes oder ein kleines Geschenk?

Probier doch mal etwas NEUES:

Ich habe heute für dich eine kreative und sehr persönliche Idee für deine Weihnachtspost vorbereitet:

Dein persönliches Weihnachtsvideo für deine Kunden!

 

Ich hör dich schon sagen:

„Birgit, Videos sind sehr aufwendig, aufnehmen, schneiden, hochladen und dann auch noch mit persönlicher Ansprache – für jeden Kunden? Wie soll ich das als Einzelunternehmerin schaffen?“

Genau darum, habe ich dir dieses Schritt für Schritt Tutorial erstellt!

Wirst du deinen Lieblingskunden heuer noch ein personalisiertes Video schicken?

 

Liebe Grüße Birgit

 

PS. Dein Weg entsteht beim Gehen! (Das Video muss nicht perfekt sein, dass dein Kunde daran Freude hat, sondern mit Herz gemacht sein!)

Dein Videostudio einrichten für unter 100 Euro

Dein Videostudio einrichten für unter 100 Euro

Herzlich Willkommen zur Serie Videomarketing für Selbstständige!

 

Im ersten Teil der Serie zeig ich dir, wie du dein Videostudio einrichtest, damit du sofort mit Videos für deine Webseite und Social Media starten kannst – und das für unter 100 Euro.

Bitte beachte, dass die Links zu den Produkten Affiliate Links sind, dh ich bekomme eine kleine Provision, wenn du über diesen Link kaufst. Du hast dadurch keine Mehrkosten und unterstützt meine Arbeit.

 

1. Welche Kamera solltest du verwenden?

 

Kurze Antwort: Dein Smartphone oder deine Webcam.

Die einfachste Möglichkeit ist sicherlich, das Video mit deiner Webcam vom Laptop aus zu filmen.

Allerdings bist du hier mit den Möglichkeiten zum Zoomen sehr beschränkt. Wenn du aber eine gute Position gefunden hast, spricht absolut nichts dagegen. Speziell wenn du Coachings machst, ist es eine gewohnte Perspektive für deine Kundinnen. Achte dabei auf gute Lichtverhältnisse (dazu weiter unten mehr).

Wenn deine Webcam am Computer schon älter ist, solltest du dir eine neuere (Logi Tech ist hier eine gute Marke. Ich verwende diese Webcam.) leisten. Diese hat meist mehr Einstellungsmöglichkeiten und ist relativ leicht an deinem Computer zu montieren.

Eine weitere Möglichkeit ist deine Smartphone Kamera. Die meistern neueren Smartphones haben eine sehr gute Videoqualität. Wenn du gut auf die Beleuchtung achtest (siehe auch weiter unten), dann kannst du gute Ergebnisse erzielen. Vorteil gegenüber der Webcam: Du kannst einen größeren Bildausschnitt von dir filmen und auch ein Stativ verwenden.

Die meisten von uns haben einen digitalen Fotoapparat und mit diesem kann man meist auch filmen.

Achte darauf, dass auch der Ton gut zu hören ist. Du kannst deine Kamera auf einem Stativ befestigen und den Film direkt auf die Speicherkarte aufnehmen. Dadurch brauchst du später nur mehr die Speicherkarte in den Computer stecken und du hast die Datei am Computer.

Und natürlich kannst du deinen Film auch mit einer Videokamera aufnehmen. Bei der Videokamera hast du natürlich die meisten Einstellungsmöglichkeiten inklusive (meist) einem guten Mikrofon.

 

Mein Tipp:

Mache dein erstes Video mit der Technik, die du bereits hast oder die dich nicht viel kostet. Wenn du merkst, du brauchst eine bessere Qualität oder du beschließt in Zukunft sehr viele Videos zu drehen, dann kannst du noch immer auf eine teurere Ausrüstung umsteigen.

 

2. Stativ

 

Ich habe dieses leichte und praktische Reisestativ getestet und bin sehr zufrieden.

Das Stativ kostet ca. 24 Euro, hat eine Smartphonehalterung dabei und einen Selbstauslöser.

Du kannst es hier direkt bestellen*.

 

3. Licht

 

Ich habe dieses Ringlicht getestet. Du kannst dir das Ergebnis im Video ansehen. Der Raum war komplett dunkel, einzig eine schwache Deckenlampe und die Stehlampe im Hintergrund waren aufgedreht. Ich war mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Wenn du wenig Platz hast, dann kann ich dir das Ringlicht empfehlen.

4. Guter Ton

 

Wenn du in deinem Büro ein Video aufnimmst oder live gehst, ist ein zusätzliches Mikrofon meist nicht unbedingt notwendig.

Wenn du aber auch Außenaufnahmen machen möchtest oder weiter weg vom Smartphone oder Webcam deine live Videos gestalten möchtest, dann ist ein Headset z.B. das von deinem Smartphone genau das richtige.

Du kannst natürlich auch in ein externes Mikrofon investieren. Dann kann ich dir folgendes Mikrofon für dein Smartphone empfehlen: Hier kannst du dein Mikrofon für dein Smartphone bestellen!

 

 

5. Der passende Hintergrund

 

Am Beginn solltest du dir Gedanken machen, wo deine Videoaufnahmen entstehen sollen.

Der Ort deiner Aufnahme hängt natürlich davon ab, welches Business du hast und welche Zielgruppe du ansprichst oder ansprechen willst.

Willst du dich als Coach vorstellen, der in der Natur mit den Klientinnen Coachinggespräche führt, dann ist es passend, wenn du dich genau dort filmst. Du nimmst dann deinen Wunschkunden genau an den Ort mit, an dem er dann mit dir später im Coaching sein wird.

Wenn du online Coaching anbietest, dann mach doch dein Video genau an deinem Arbeitsplatz, wo du auch coachst oder coachen wirst. Dadurch ist der potentielle Klient schon mal mit der Umgebung vertraut.

Willst du dich als Trainerin in Aktion zeigen, weil du z.B. für ein Präsenzseminar wirbst, dann filme dich im Stehen vor deinem Flipchart.

Willst du vielleicht dein handwerkliches Business bekannter machen? Dann bietet es sich an, deine Kundinnen in die „heiligen Arbeitshallen“ mit zu nehmen, deine Arbeitsbereiche herzuzeigen und dich bei der Arbeit zu filmen.

 

Mein Tipp an dich:

Filme dich am Beginn dort, wo du Kontakt mit deinen Klientinnen haben wirst. Sei es am Schreibtisch, in der Natur, beim Nähkurs, beim Netzwerktreffen, in deinen Seminarräumlichkeiten.

 

Hast du noch zusätzliche Tipps? Dann schreib sie in die Kommentare! ‚

Alles Liebe Birgit

PS: Dein Weg entsteht beim Gehen!

Vor der Kamera frei sprechen lernen – mit diesen 7 Tipps kannst du das auch!

Vor der Kamera frei sprechen lernen – mit diesen 7 Tipps kannst du das auch!

Vor der Kamera sprechen lernen – mit diesen 7 Tipps kannst du das auch!

Frei sprechen vor der Kamera?

Wir wollen alle Dynamik in unseren Videos haben. Wir wollen unsere ZuseherInnen begeistern und das funktioniert nicht, wenn man einfach von einem Skript abliest. Darum zeige ich dir heute sieben Strategien wie du es leicht lernen kannst vor der Kamera zu sprechen.

Das war für mich am Beginn meines Online Business nicht möglich. Ich weiß noch ganz genau, dass ich ein ganzes Wochenende damit verbracht habe, eine Videoserie aufzunehmen und am Sonntag Abend war ich ….. einfach nur verzweifelt, weil ich keinen vernünftigen Satz in die Kamera gesprochen hatte.

Erst durch viel Übung und meiner Erfahrung mit Live Videos bin ich mittlerweile sehr gut darin, einfach in die Kamera zu sprechen.

Darum möchte ich dir heute meine besten Tipps für das freie Sprechen vor der Kamera mitgeben.

1. Sprich nicht mit der Kamera sondern zu deinen Wunschkunden.

Vor der Kamera frei sprechen, warum ist das wichtig.?

Kennst du das? Du drückst auf „Aufnahme“ und schaust in die Kamera. Doch dann kommt….. nichts. Kennst du das? Ja, das kenne ich sehr gut.
Kurz vor der Aufnahme hatte ich noch viele Ideen und wollte einfach darauf los reden, aber nach dem drücken des Aufnahme Knopfes ist dann plötzlich alles weg und mein Kopf leer.

Mein Tipp: Versetz dich in eine Kundensituation und stell dir vor, dass deine Kundin direkt vor dir sitzt. Du sprichst nicht mit deiner Kamera, sondern mit deiner Kundin. Glaub mir, dass macht einen großen Unterschied.

2. Stell dir vor, dass du Fragen deiner Wunschkunden in einem Gespräch beantwortest.

Du hast sicherlich bereits viele Fragen deiner Kundinnen in Beratungssituationen beantwortet. Genau so kannst du diese „vorgestellten Fragen“ auch in einem Video beantworten.

3. Schreibe die 3 – 5 Inputs, die du geben willst auf Karteikarten.

Strukturiere deinen Input mit Stichworten auf Karteikarten oder Post Its.
Die Stichworte sind die „Kapitel“ in deinem Video.

4. Überlege dir grob, was du zu jedem Punkt sagen wirst.

Nun überlege dir kurz, was du zu den einzelnen Punkten erzählen möchtest.

5. Nimm Videosequenzen auf, nicht das gesamte Video.

Einer der wichtigsten Punkte bei deinen Videos: Nimm nicht das gesamte Video in einem Schritt auf, sondern „zerlege“ die einzelnen Teile in Sequenzen.
Bei mir sind die Sequenzen immer gleich mit meinen Stichpunkten auf den Post Its.

Dadurch fällt der Druck weg, dass du dich an alle Punkte erinnern musst und du bist viel lockerer.

6. Schau dir die einzelnen Videosequenzen an und verbessere sie.

Lerne und optimiere, indem du dir die einzelnen Sequenzen ansiehst und verbesserst.
Nimm eine Sequenz so lange auf, bis du zufrieden bist. Wichtig: Lösche sofort den Rest sonst bekommst du einen Datenfriedhof!

7. Unperfekt ist menschlich!

Denk dran: Es ist natürlich super, wenn alles perfekt ist. Aber was heisst eigentlich perfekt?

Für mich sind Videos perfekt, die meine Fragen beantworten, die mich motivieren und die mich inspirieren. Wenn der Mehrwert passt, dann ist es für mich nicht störend, wenn mal ein Äh oder ein Versprecher drinnen ist.

Wahrscheinlich ist das bei dir auch so, oder?

Also: Beginne mit deinen Videos! Denn du weißt: Dein Weg entsteht beim Gehen!

Alles Liebe Birgit

Vor der Kamera frei sprechen lernen - mit diesen 7 Tipps kannst du das auch!
Vor der Kamera frei sprechen lernen – mit diesen 7 Tipps kannst du das auch!
>